26. November 2017

Travel Diary: Ein Wochenende in Dresden.


http://www.fashiontwinstinct.com/wp-content/uploads/2017/11/Dresden-Drei-Haselnüsse-für-Aschenbrödel-Travel-Diary-Schloss-Moritzburg-1-960x600_c.jpg


DE
:
Immer noch ganz fasziniert von der sächsischen Hauptstadt, lassen wir unseren 2 Tages Trip ins wunderschöne Dresden noch einmal mit euch Revue passieren. Dresden stand schon sehr lange auf unserer Liste deutscher Städte, die wir unbedingt mal besuchen wollten! Anlässlich des Beginns der jährlichen „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ Ausstellung auf Schloss Moritzburg, welches ca. eine halbe Stunde von Dresden entfernt liegt, begaben wir uns also endlich auf die Reise dorthin.


EN
:
Still overwhelmed by the beauty of the Saxon capital we’d like to share the impressions of our 2 days trip to Dresden with you. Dresden has been a part of our „German cities bucket list“ for such a long time now! And since the annual exhibition of the Christmas fairy tale „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ (which is pretty famous in Germany) started this weekend at „Schloss Moritzburg“ near Dresden, it was the perfect occasion for us to finally go there.

 


Schloss Moritzburg und die Ausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
“ / Moritzburg Castle and the fairy tale exhibition


Dresden Travel Diary Schloss Moritzburg


DE
:
An unserem ersten Tag ging es für uns erst einmal ins ca. 30 Minuten entfernte idyllische Örtchen Moritzburg, wo das aus dem Märchenfilm „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ bekannte Schloss Moritzburg steht. Schon beim Eintreffen waren wir ganz fasziniert, denn mit diesem Schloss verbinden wir Weihnachten, Familie und Geborgenheit! – Der Film gehört bei uns einfach jedes Jahr dazu und es freute uns wahnsinnig, das Schloss nun in echt und in seiner vollen Pracht zu sehen! Wenn man die Aschenbrödel Ausstellung betritt ist es, als würde man selbst in das Märchen eintauchen, ja geradezu ein Teil davon werden. Von überall her ertönt die wundervolle Filmmusik, die Figuren sehen täuschend echt aus und die teilweise Originalen Kostüme lassen einen schlichtweg den Prinzessinnen Traum träumen : ) Diesen Prinzessinnen Traum haben auch die Macher der Kampagne „So geht sächsisch“ aufgegriffen und einen modernen Kurzfilm mit vielerlei Parallelen zum Märchen gedreht, in dem die Vielfalt, Kreativität und atemberaubende Natur Sachsens gezeigt werden soll. Ihr solltet unbedingt mal reinschauen! Die Hauptdarstellerin Rosalie bringt das perfekt rüber und wir konnten sie auch kurz auf dem Schloss treffen. Abgerundet haben wir den Besuch in Moritzburg mit einem leckeren Mittagessen in der nahegelegenen „Churfürstlichen Waldschänke Moritzburg“ und einer unvergesslich schönen Kutschfahrt rund um das Schloss. Das Bild vom sich im Wasser spiegelnden Märchenschloss werden wir so schnell nicht vergessen und wir können allen Schloss-/Weihnachts- und/oder Märchen-Fans nur empfehlen, die Ausstellung einmal zu besuchen. Diesen Winter läuft sie vom 18.11.17 bis 25.02.2018. Den Tag haben wir übrigens in Dresden in einer richtig coolen Rooftop Bar namens Felix ausklingen lassen. Hier hat man nicht nur einen genialen Blick über die Stadt, sondern wir haben auch einen echt guten Gin Tonic mit Himbeerpüree getrunken. Auf jeden Fall eine Empfehlungs für das Abendprogramm. : )


EN
:
On our first day we went to the idyllic town „Moritzburg“ which is about 30 minutes away from Dresden. The castle „Schloss Moritzburg“ is one of the original shooting locations of the fairy tale „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ (three nuts/wishes for Cinderella) which is super popular in Germany, especially during Christmas season. We watch this film every year (minimum 1 time!) : D So you can imagine how excited we were to now finally see the castle and the exhibition! Entering the exhibition you simply dive into a fairy tale world and nearly feel like taking part in the film since all the figures look so deceptively real and the original costumes make you dream your own little princess dream : ) This princess dream is also the theme of a new short film named Simply Saxony which was produced in analogy to the cult fairy tale. We had the chance to watch it for the very first time and to also meet the cute lead actress Rosalie. Afterwards we had a really delicious lunch at the restaurant „Churfürstliche Waldschänke Moritzburg“ nearby and went on an unforgettable horse-drawn carriage trip! We’ll never forget this picture of the fairy tale castle being reflected in the water, it was too dreamy! So we can only recommend you visiting the Castle Moritzburg one day and also the exhibition. This winter season it takes place from 18/11/17 to 25/02/18. To enjoy the end of the evening we went to a pretty cool roof top barFelix“ in the heart of Dresden where you have an amazing view over the city and you should definitely try the „Berry Gin Tonic“ there. : )

 

Dresden Schloss Moritzburg Drei Haselnüsse für Aschenbrödel


Photo by Martin Stier

Dresden Schloss Moritzburg


Photo by Martin Stier

Dresden Schloss Moritzburg Drei Haselnüsse für Aschenbrödel Ausstellung

Dresden Schloss Moritzburg Jagdschlösschen


Jagdschlösschen


Sightseeing Tour in Dresden


DE
:
Für weitere Sehenswürdigkeiten in Dresden hatten wir leider nur noch einen Tag zur Verfügung. Hier können wir euch auf jeden Fall ans Herz legen, mindestens einen Tag mehr einzuplanen, denn es gibt einiges Tolles zu sehen und man möchte sich ja auch Zeit lassen. Was auf alle Fälle auf eurer Liste stehen sollte, ist der Dresdner Zwinger. Ein wirklich imposantes Bauwerk, welches ab 1709 unter der Regentschaft des Kurfürsten „August dem Starken“ errichtet wurde und vor allem als repräsentatives Festareal diente. Nicht verpassen sollte man hier auch das Glockenspiel am Glockenspielpavillion. Weiter ging es für uns zur Frauenkirche und schon alleine der Platz vor der Kirche gefiel uns sehr! Alte Häuser mit sehr viel Charme so weit man blickt, die Stadt ist wirklich unglaublich schön! Die Kirche selbst haute uns dann schließlich noch mehr aus den Socken, denn die Verzierungen im Inneren sind Prunk pur! Man kann wirklich nur davor stehen und staunen! Eine der schönsten Kirchen, in der wir bisher waren. Anschließend ging es für uns noch rauf auf die Kuppel, um den sagenhaften Blick über die geschichtsträchtige Stadt zu genießen. Einen Besuch der „Staatlichen Kunstsammlungen Dresden“ ließen wir natürlich auch nicht aus. Hier beeindruckten uns vor allem die ausgestellten Rüstungen und Waffen, hier hätten wir noch ewig weiter bestaunen können. Danach machten wir noch einen kurzen Abstecher auf die Brühlsche Terrasse und schlenderten noch ein wenig durch die wundervolle Altstadt, wo wir uns schließlich in einem Café aufwärmten. Bei leckerem Punsch und Sächsischen Quarkkäulchen ließen wir unseren Trip ausklingen und blickten zurück auf zwei wundervolle Tage! Mit dabei waren übrigens die Lieben Anni @fashionkitchen, Katja @amoureuxee, Jasmin @someonesday und Janina @oh_wunderbar. Wir lernten uns alle erst bei diesem Trip kennen und hatten zusammen eine unglaublich tolle Zeit, so sollte es immer sein : ) Dresden behalten wir in sehr, sehr schöner Erinnerung und werden auf jeden Fall nochmal zurückkommen, denn wir haben einiges noch nicht gesehen UND wollen unbedingt das Schloss im Schnee sehen : D und den berühmten Striezelmarkt besuchen! Wir können euch allen auf jeden Fall eine Reise nach Dresden wärmstens empfehlen, vielleicht in Kombination mit einer Reise nach Leipzig und Chemnitz? Sachsen hat einiges zu bieten und zu bestauen, warum also immer so weit in die Ferne reisen, wenn es doch so nah ist : ) Wir hoffen, euch hat unser kleines Dresden Diary gefallen und wir freuen uns wie immer auf euer Feedback in den Kommentaren! xx Su & Chris


EN
:
On our second and also last day we did some sightseeing in Dresden. You should know that one day is definitely not enough to see all the sights Dresden has to offer. But we tried to see as much as we could and started at the „Dresdner Zwinger“ which is a really stately building going back to 1709. It was mainly built as a prestigious festive area under the rule of Augustus the Strong. Afterwards we visited the „Frauenkirche“ and have to say it’s one of the most beautiful churches we’ve been to so far since its inside is so pompous and splendid! You should definitely see for yourself, it looks much more impressive when you stand right in front of this splendour! If you also go up the cupola, you have an awesome view over Dresden, we can really recommend doing it (the way up doesn’t take long). We continued our tour by visiting the „Staatlichen Kunstsammlungen Dresden“ where we were totally impressed by the historic weapons and armaments, but there is much more to see, so you should definitely check it out : ) In the end we strolled through the pretty streets of Dresden’s old town, we went to the „Brühlsche Terrasse“ and ended up in a cozy café where we warmed up with a delicious hot punch and tried the famous „Quarkkäulschen“ which is a traditional Saxon dessert and you should of course try it!! So, if you guys ever visit Germany, the three Saxon cities Dresden, Chemnitz and Leipzig have to be on your bucket list! We especially fell in love with Dresden now and want to come back soon since we want to see the Moritzburg castle when it’s snowing and we also want to visit the „Striezelmarkt“ which is the oldest German Christmas Market. We hope you guys enjoyed our little Dresden travel diary and we’d love to hear your thoughts in the comments! xx Su & Chris

 

Dresden Frauenkirche


Frauenkirche

dresden travel diary kuppel frauenkirche ausblick


Ausblick Kuppel


In lovely collaboration with Simply Saxony & Bloggerkartei.

10 Responses

Instagram

Menu